Ausstellung, Pan Art Bilder, Brigitte Noelle - twonoelles

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bilder > Brigitte
Brigitte Noelle WEGMALE:
 
Ausstellung WEGMALE



Es war der elfte September 2011. Kein Flugzeug trübte den herrlich blauen Nachmittagshimmel. Ab und zu blitzte es in Gablitz. War ein Teilnehmer des Seifenkistenrennens ins Radar geraten, waren es die Fotografen bei Brigittes Vernissage, oder erhellten die Geistesblitze von Astrids Vernissagerede den heißen und sommerlichen Abend?. Brigitte überlegte, würde diese Vernissage für die Fische sein? Doch dann kam alles anders.
nach oben Klicken Sie ins Bild
für mehr Bilder von Brigitte Noelle 
 
Georg Ragyoczy , der Obmann des Vereins DIE KÜNSTLER IM WIENERWALD, bei dem Brigitte Mitglied ist, begrüßte die Vernissagebesucher. Die Obmann Stellvertreterin Astrid Wessely hielt die Vernissagerede und der Bürgermeister von Gablitz, Michael Cech, eröffnete diese kleine aber feine Ausstellung im Dorfcafe in Gablitz bei Wien.

Obm. Georg Ragyoczy
Obm.Stv. Astrid Wessely

Bgm. Michael Cech



Der Musiker Karl Takats erstaunte mit seinem virtuosen Spiel zu Playbacks von Georg Ragyoczy. Das Publikum war trotz brütender Hitze im Lokal sehr interessiert.

Sogar Gemeinderätin Monika Schrottmeyer, die eigens aus Mauerbach gekommen war, zeigte sich handzahm und freute sich, dass eine Mauerbacher Malerin in der Kulturmetropole Gablitz ausstellen durfte. Der Pächter des Kulturcafes Gablitz, Reinhard Eggner fand das Ganze großartig.


Einzig den Haifisch vor dem Lokal ließ das Treiben kalt. Aber für die Fische war diese Ausstellung nicht gedacht.

Die Ausstellung war vom 11 bis 30 September 2001 in Gablitz / Niederösterreich zu sehen.
Presse:

NOEN, Woche 37, Ausgabe Purkersorf, schrieb:
Wendepunkte des Lebens in Bildern, Austellung : unter dem Titel "Wegmale" zeigt Brigitte Noelle im Dorfcafé elf Werke.

Gablitz / Von ihrem Mann Willi Noelle inspiriert, begann die hauptberufliche Bibliothekarin Brigitte Noelle in der Pan Art-Malerei. Bald stieg sie auf Acryl um, erzählt sie, "weil das vielem entgegenkommt, das ich darstellen möchte".
Elf Acryl- und Kleisterfarben-Bilder zum Thema "Wegmale" sind derzeit im Dorfcafè zu sehen. "Es geht um Wege und Wegpunkte. Ich möchte gedankliche und seelische Verortungen bildlich darstellen", sagt Noelle. Bilder mit Titel wie "In der Fremde" sind ihr ein besonderes Anliegen: "Das Bild widmet sich dem Klischee der Heimattümler. Der Begriff Heimat und seine politische Vereinnahmung beschäftigt mich."
Die Bilder entstanden in ihrem Vorarlberger Atelier in einer alten Textilfabrik, das sie sich mit ihrem Ehemann Willi teilt, der sich ganz der Pan Art-Maltechnik verschrieben hat. Beide pendeln zwischen dem Wohnort Mauerbach und Dornbirn. Neben den Eröffnungsrednern, Bürgermeister Michael Cech und Astrid Wessely vom Verein "Die Künstler", mischten sich auch die Mauerbacher Gemeinderätinnen Stefanie Steurer und Monika Schrottmeyer unter die Gäste. Auch Kabaretist Helmut Tschellnig kam vorbei, der sich als Geburtstagskind outete.
Bericht von Jacqueline Kacetl
Bezirksblätter Klosterneuburg/Purkersdorf, 14 September 2011

Vernissage von Brigitte Noelle im Dorfcafé Gablitz

Am 11.09.201 war es wieder so weit - eine neue Vernissage ging im Gablitzer Dorfcafé "über die Bühne". Die Mauerbacher Künstlerin Dr. Brigitte Noelle stellt bis Mitte Oktober ihre PANART-Werke auis.
 Brigitte Noelle ist Mitglied im Verein "DIE KÜNSTLER". Obmann Georg Ragyoczy begrüßte die Gäste und Obm.Stv. Astrid Wessely stellte die Künstlerin vor.
Den musikalischen Rahmen bestritt diesmal Karl Takats am Sax, der mit seinem virtuosen Spiel zu Playbacks von Georg Ragyoczy alle erstaunte.
Georg Ragyoczy: Das Gablitzer Dorfcafé entwickelt sich immer mehr zum kulturellen Mittelpunkt in unserer Gemeinde. Nicht zuletzt durch das tolle Engagement des Betreibers Reinhard Eggner."
Bericht Georg Ragyoczy. 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü