Leseprobe SCHRÖDINGER GEBOXT - twonoelles

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Prosa/Lyrik > Leseproben

Schrödinger geboxt
vom Willi Noelle
Erschienen Dezember 2007 in der Minibücher Box 2, Edition Schreiblöwe (ISBN 978-3-902574-11-4)

Er: Schrödingers Katze ist auch nicht mehr, was sie war.
Sie: Was ist eigentlich mit diesem Schrödinger? Warum ist er nicht mehr, was er war?
Er: Na, der hat doch die Katze in die Blackbox gesperrt.
Sie: Ah ja, die Blackbox. Und was kam dann heraus? Lass mich raten... Ein Hase!
Er: Nein.
Sie: Ein Hund. Eine Mischung aus Katze und Hund. Eine sogenannte Hanze.
Er: Du liest zu viel Trivialliteratur.
Sie: Wie war das mit den Schmeißfliegen?
Er: Du meinst Schrödingers Schmeißfliegen? Die gibt’s nicht. Theoretisch. Praktisch kann man das Experiment mit jedem Tier machen.
Sie: Was ist das für ein Experiment?
Er: Schrödinger hat bewiesen, dass der Ausgang eines Experiments vom Erwartungsverhalten des Forschers abhängt, der damit sozusagen die Wirklichkeit beeinflusst.
Sie: Die Wirklichkeit beeinflussen – da sind wir wieder einmal beim Thema.
Er: Wie bitte?
Sie: Statt endlich den Wasserhahn zu reparieren, spinnst du dich mit Katzen aus.
Er: Das ist etwas anderes.
Sie: Und was passiert mit der Katze?
Er: Sie lebt, oder ist mausetot.
Sie: Ich hab’s gleich gewusst! Wieder so etwas wie deine gekochten Frösche.
Er: Erstens hat die Überhitzung von Finanzsystemen nichts mit der Quantentheorie und den Vorgängen in der Blackbox zu tun, und zweitens könntest du dir einen anderen Ton zulegen.
Sie: Was zehntausend Schmeißfliegen schmeckt, muss gut sein, nicht wahr?
Er: Es handelt sich aber um keine Fliegen, eine Katze ist in der Box.
Sie: Tierquäler.
Er: Hab’ ich mir das ausgedacht?
Sie: Na, ich kenne jedenfalls keinen Schrödinger.
Er: Kennst du doch.
Sie: Nein, nie was von dem gehört.
Er: War auf den Tausend-Schilling-Scheinen.
Sie: Wir haben jetzt Euro.
Er: Versuche dir vorzustellen, deine Geldbörse sei leer.
Sie: Brauch’ ich mir nicht vorstellen, sie ist leer.
Er: Dann stell dir vor... Stell dir vor, eine Katze sitzt drin.

Sie öffnet die Geldbörse. Lauter alte Tausend-Schilling-Scheine mit dem Bild von Schrödinger fallen heraus. Womit bewiesen ist, dass nicht nur das Erwartungsverhalten des Experimentators, sondern auch seines Partners einfluss auf den Ausgang des Experiments hat.

Er: Ich hab’s ja gesagt! Schrödinger ist auch nicht mehr das, was er einmal war.
Sie: Na warte! Nächstes Mal spuck’ ich dir in die Suppe.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü